Modernisierungskurs beim Konsum Leipzig zeigt Wirkung

Wie die Konsumgenossenschaft Leipzig am Mittwoch mitteilte, wurde 2016 ein Umsatzplus verzeichnet: der Bruttowarenumsatz stieg um gut fünf Prozent auf 110,8 Millionen Euro. Das sei der höchste Wert seit 1999.

Diese positive Geschäftsentwicklung nahm der Aufsichtsrat zum Anlass, die Verträge der beiden Vorstände, Dirk Thärichen und Michael Faupel, vorfristig bis 2021 zu verlängern. Der vollständige Jahresabschluss soll im Mai vorliegen.

Lesen Sie hier den Artikel in der Leipziger Volkszeitung, kommentiert von zahlreichen Lesern.

Aktuell

1934 wurde der Anschlusszwang von Genossenschaften an einen genossenschaftlichen Prüfungsverband per Gesetz verabschiedet 
Hier finden Sie das Reichsgesetzblatt

mehr ...

Es wurde weit gestreut eingeladen, gemeinsam das Raiffeisenjahr 2018 vorzubereiten. Doch nicht jeder ist in diesem erlauchten Kreise willkommen ...

mehr ...

Mit kritischen Anmerkungen zur Rede der Bundesministerin Brigitte Zypries anlässlich des Neujahrsempfangs von DGRV und GdW hat der Vorstandssprecher Martin Bergner auf die Widersprüche zwischen den "Sonntagsreden" und der Realität für die Genossenschaften selbst - gerade im Hinblick auf die Zwangsmitgliedschaft in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband - hingewiesen.

mehr ...

Zum BGH-Urteil vom 10. Januar 2017 liegt die schriftliche Begründung liegt jetzt vor (II ZR 10/15). Sie enthält Widersprüche.

mehr ...

Erneuerung von Innen heraus - Handelskammer Hamburg mit neu gewähltem Plenum
Bündnis "Die Kammern sind WIR" siegen bei der Wahl zum Plenum der Handelskammer Hamburg

mehr ...